Pulsation

Ziel der Pulsation-Körperarbeit

Headerbild Körperreich - www.koerperreich.com

Was ist Pulsation?

Grafische Darstellung von Pulsation
Der Name Pulsation kommt von Pulsieren – alles Lebendige dehnt sich aus und zieht sich zusammen, es pulsiert. Die uns bekannteste und offensichtlichste Pulsation im menschlichen Körper ist die Atmung. Dieses Pulsieren ist auch der Ausdruck von Lebenskraft, (auch Chi, Prana oder von Reich "Orgon" genannt), die durch unseren Körper strömt. Diese Lebenskraft kann mehr oder weniger ungehindert durch unseren Körper fliessen. Die meisten von uns haben allerdings chronische Verspannungen, die diesen natürlichen Lebensfluss behindern. Bereits von Kindesbeinen haben wir gelernt unsere Impulse und Emotionen zu beherschen und zu unterdrücken. Sie waren zu beängstigend oder bedrohlich oder wurden auch von unseren Eltern abgelehnt.

Dieses Beherschen und Unterdrücken – jeder kennt den Druck im Hals, wenn er Tränen unterdrückt – wird durch anspannen bestimmter Muskelgruppen erreicht. Wir unterdrücken Wut und Schmerz und Angst und wenn wir das oft genug gemacht haben, verfestigen sich diese muskulären Spannungen zu chronischen Spannungen, und der sog. Muskelpanzer entsteht. Die Pulsation – der Ausdruck von Lebenskraft und Vitalität im Körper ist blockiert, wir leben auf Sparflamme

Ziel der Pulsation-Körperarbeit

Ziel der Pulsation-Körperarbeit ist es, all das Verhärtete, Eingefrorene und Betäubte in uns wieder zum Leben zu erwecken und den ursprünglichen ungehinderten Fluss von Lebensenergie wieder herzustellen. So erobern wir uns unsere Lebendigkeit, unseren echten emotionalen Ausdruck und tiefe innere Freude wieder zurück. Der Organismus kann durch die schrittweise Auflösung der chronischen Muskelverspannungen und Atemblockaden wieder zu einem lebendigen, fühlenden und pulsierenden Zustand zurückkehren.

Im lebendigen inneren Kern verspürt jeder Mensch diese tiefe Sehnsucht nach sich "Ganz-fühlen", diese Sehnsucht nach Liebe, Ausdehnung und echter Lebendigkeit.

Die Einzelarbeit (auf der Bodenmatte) gibt in einem geschützten Raum die Sicherheit, all das zu spüren und auszudrücken, was seit langer, langer Zeit unterdrückt und ungefühlt war. Durch diesen Ausdruck fühlen wir uns freier, offener, echter - wir entdecken unsere Lebenslust und Lebensfreude wieder.

In der Gruppenarbeit steht unsere Kontaktfähigkeit im Vordergrund. Das In-Beziehung-treten, das Sich-zeigen, die Fähigkeit die eigene emotionale Wahrheit zu spüren und den Mut diese Wahrheit auch in unbequemen Situationen auszusprechen werden in der Gruppendynamik gefördert und unterstützt.

Elemente der Gruppenarbeit sind Körper- und Atemübungen, Bewegung und Einzelsitzungen. Die Gruppenarbeit unterstützt darüber hinaus den Prozess der Einzelarbeit und hilft bei deren Integration des Erlebten in den Alltag.